Ein Schrägdach bauen

Ein Schrägdach bauen

Juli 10, 2015

Dieser Beitrag ist ein Teil der Beitragsserie Anleitung: Unterschlupf in einer Notsituation bauen

In diesem Beitrag werden wir dir zeigen, wie man ein Schrägdach baut.

 

Als erstes musst du ein horizontalen Stützbalken zwischen zwei Bäumen festbinden. Dafür kannst du entweder Paracord (Fallschirmschnur) nutzen oder du versuchst zwei Y-förmige Bäume nebeneinander zu finden, auf denen du den Stützbalken legen kannst. Als Stützbalken eignen sich lange dicke Äste bzw. dünne Stämme.

Als nächstes brauchst du lange Zweige, welche du für den Rahmen verwendest. Lehne die Zweige in einem 45° Winkel an den Stützbalken. Ein 45° Winkel ist optimal, weil du dann genug Platz hast und effektiv vor dem Wind geschützt bist.

Danach solltest du mit dem isolieren beginnen. Verwende Laub, Moos, Tannenzweige, Schlamm, Rinde etc. Grundsätzlich alles, was du finden kannst. Die Wand sollte eine Dicke von einem halben Meter haben. Das sollte reichen, um optimal geschützt zu sein.

Du kannst auch an den Seiten einen Rahmen bauen und ihn isolieren. Das hält deinen Körper noch besser warm.

Alles, was du jetzt noch machen musst, ist ein Feuer. Falls du noch nicht wissen solltest, wie man ein Lagerfeuer macht, schau dir unseren Beitrag Anleitung: Ein Lagerfeuer machen an.

Wir hoffen, dass wir dir mit dieser Anleitung helfen konnten. Wenn du herausfinden möchtest, welche Arten von Unterschlüpfen es noch gibt, solltest du unseren Beitrag Anleitung: Unterschlupf bauen lesen.



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.